Echt Handwerklich hergestelltes Speiseeis zeichnet sich aus durch die Verwendung von nur natürlichen Rohstoffen. 
Wir verwenden weder künstliche Aromen, noch Farbstoffe im Allgemeinen und verzichten genauso auf Emulgatoren und Pflanzenfette.

Frische Bio Rohmilch, Bio Rahm und Bio Vollmilch Joghurt sind die wichtigsten Grundstoff für echtes Speiseeis. Diese beziehen wir ausschliesslich vom Schlatthof Wolfwil. Wir holen diese Produkte direkt von der Hofmolkerei zur unverzüglichen Verarbeitung.

Wasser
In jeder Sorte sind Grundsätzlich etwa 60 - 70 Prozent Wasser enthalten. Dabei handelt es sich nicht nur um Trinkwasser, sondern im wesentlichen entsteht der Anteil durch die Zugabe von Früchten und Molkereiprodukten. Dabei sei darauf hingewiesen, dass Olten über eine sehr gute Qualität des Trinkwassers verfügt.

Luft
Die dritte "Zutat" ist die Luft. Sie ist im handwerklichen Eismix mit einem Anteil zwischen 10 und 45 Prozent vorhanden und erfüllt eine wichtige Funktion: Die bei der Herstellung eingeschlagene Luft bildet kleine Luftbläschen. Die Luft bewirkt, dass das Eis beim Geniessen wärmer empfunden wird und zudem eine cremige und schaumige Konsistenz erhält. Industrie-Eis kann über 100% Luft enthalten. 

Zucker (Vegan)
Nebst dem Hauptverwendungszweck, dem Süssen vom Speiseeis, wirken die verschiedenen Zuckerarten gefrierhemmend. Wir verwenden EU Kat. 2 Kristallzucker, hergestellt ohne Knochenkohle-Filter. Dextrose und Glukose zählen zu den Einfachzuckern mit weniger Süsskraft und unterschiedlicher gefrierhemmender Wirkung. Andere Zuckerarten kommen, je nach Rezept, ebenfalls zur Verwendung. Dies sind zum Beispiel Honig und Ahornsirup.

Früchte
Wir verwenden beste Qualität Boiron-Pürees. Sie haben einen originalen und intensiven Frucht-Geschmack und eine authentische Farbe. Die Früchte sind sorgfältig aus den besten Anbaugebieten, von Südfrankreich bis Indien, ausgewählt. Die Früchte werden gepresst, durchgesiebt, kurz hochpasteurisiert und dann schockgefroren. Vitamine, Geschmack und Farbe bleiben weitestgehend erhalten. Die natürlichen Pürees enthalten weder Konservierungsmittel noch Farbstoffe und bewahren so den reinen Geschmack der Früchte. So ist eine top Qualität gesichert. Die direkte Verwendung von Früchten bietet ein erhöhtes Risiko der Kontaminierung und Qualitätsschwankungen. 

Trockenmasse
Die trockenen Bestandteile aller Beigaben zum Rezept haben die wichtige Aufgabe, sich in der Flüssigkeit aufzulösen und diese dadurch zu binden. Das ergibt die Struktur im Speiseeis. Um die optimale Struktur im Mix zu erreichen, werden natürliche Füllstoffe mit unterschiedlicher Wirkung eingesetzt:

Magermilchpulver
Da wir hauptsächlich Bio-Vollmilch und Bio-Rahm einsetzen, dient bei uns Bio-Magermilchpulver lediglich als Ergänzung zum festigen der Struktur.

Inulin
Als natürlicher Füllstoff bietet Inulin sehr gute stabilisierende Eigenschaften und kann im Austausch gegen Milchpulver für vegane oder allergikergeeignetes Eis eingesetzt werden. Inulin wird aus der Zichorienwurzel gewonnen und ist ein Ballaststoff, der ausserdem prebiotische Wirkung besitzt und sich somit positiv auf die Darmflora auswirkt.

Johannisbrotkernmehl & Guarkernmehl
Das sind hochwertige, natürliche Bindemittel um das noch freie bzw. das sich wieder freisetzende Wasser nach dem Gefriervorgang zu binden. Sie erzeugen eine glatte und cremige Struktur und bewirken ein homogeneres Eisgemisch. Johannisbrotkernmehl - Guarkernmehl


Zitronensaft
Zur geschmacklichen Abrundung von Fruchteis und Sorbets braucht es immer etwas Säure in Form von Zitronensaft. Wir verwenden nur doppelt konzentrierter Zitronensaft und keine anderen Säuerungsmittel.

Geschmackszutaten
Wir verwenden möglichst direkt natürlichen Zutaten wie Früchte, Gewürze, qualitativ hochwertige Schokolade. Es kommen höchstens natürliche Pasten zur Anwendung. Naturidentische- und künstliche Aromen benutzen wir nicht. 

Salz
Eine Prise Salz dient der natürlichen Geschmacksverstärkung. Wir verwenden Ursalz Pur, fein, unjodiert. Naturbelassenes Bergsalz.

 

Die Verarbeitung
Für die Eisherstellung kommen verschiedene Verfahren zur Anwendung. Hauptsächlich verwenden wir die warme Methode, wobei der ganze Mix pasteurisiert wird. Die kalte Methode, vermutlich die älteste Methode um Eisrezepte anzurühren, benutzen wir nur für Joghurteis um die Kulturen zu schonen. Aus der Eismaschine kommt das fertige gefrorene Speiseeis direkt in den leistungsstarken Schockfroster mit -40°C um eine bestmögliche Qualität zu erreichen. Lagertemperatur ist -25°C. Verkaufstemperatur ist ca. -14°C. Wichtig ist eine stabile Kühlkette. Aus Hygiene-, Qualitäts- und Lebensmitteltechnischen Gründen wird unser Eis nie wieder frisch aufgefroren.

Qualitätskriterien
Alle unsere Rezepte werden individuell bilanziert und hergestellt. Deklariert gemäss den vorgegebenen Qualitätskategorien im Schweizer Lebensmittelgesetz. (Art. 220)
Unser Fokus liegt auf den höheren Qualitätsstufen Milcheis, Rahmeis, Doppelrahmeis, Sorbets und Vegan Sorten.
Eigentliche "Glace" (Gelati) machen wir nicht, weil da andere Fettstoffe (zBsp Palm) erlaubt sind.
Echt handwerkliche Eisherstellung durch Fachleute bilden den Ursprung vom ganzen Speiseeis Genuss.
Heutzutage dominiert industriell hergestelltes Eis den Markt. Viele Eisdielen und Gelaterias verwenden industrielle Basismixturen.